Kategorien
Ernährung Ernährungswissen Gastblogger Rezepte Saisonales

Saisongemüse: Fenchel

Ein heimisches Superfood

Pflanzenkunde und Saison

Der Fenchel war bereits im Altertum bei den Griechen und Römern als Gewürz- und Heilpflanze bekannt. Erst seit etwa 30 Jahren ist die Gemüseknolle in unseren Breiten bekannt. Er stammt aus der Familie der Doldenblütengewächse, zu seinen Verwandten gehören unter anderem Petersilie, Dille, Karotte sowie  Sellerie.  Das Gemüse aus heimischem Anbau hat Saison von Juni bis Ende Oktober. Die Importe aus Italien, Spanien und Frankreich sind von Oktober bis Mai erhältlich. 

Kategorien
Ernährungswissen Rezepte Saisonales

Saisongemüse: Kürbis

Die Kürbiszeit hat wieder angefangen und wir haben einen informativen Blogbeitrag inklusiven leckeren Kürbisrezepten für dich kreiert! In diesem Beitrag findest du Rezepte für Kürbispizza, Kürbis Muffins & gefülltem Kürbistraum.

Kategorien
Ernährungswissen Gastblogger Rezepte Saisonales Studentenblogger

Saisongemüse: Paprika

Paprika die bunte Vielfalt

Pflanzenkunden & Saison

Paprika ist eine einjährig angebaute Pflanze und gehört zur Familie der Nachtschattengewächse. Ursprünglich stammt die Pflanze aus Südamerika, heute wird sie weltweit angebaut. Das Gemüse ist sehr sorten- und artenreich. Die Sorten unterscheiden sich in Form, Farbe, Größe und Schärfe. Am bekanntesten ist die Fruchtpaprika, auch Gemüsepaprika genannt, welche auch zu Paprikapulver vermahlenen wird. Pfefferoni und Chilis zählen ebenfalls zu den Paprikasorten. Die Farben der Früchte reichen von wachsweiß, grün, gelb, orange, rot, braun bis schwarz. Paprika ist in länglicher, eckig-abgestumpfter, eckig-spitzer und auch abgeflachter Form erhältlich. Paprika aus heimischem Anbau haben von Juli bis Oktober Saison. In den restlichen Monaten werden sie vor allem aus dem Mittelmeerraum, wie beispielsweise Spanien, importiert.

Kategorien
Ernährung Ernährungswissen Gastblogger Studentenblogger

Mediterrane Ernährung und Depression

Mit Messer und Gabel gegen Depression

Stell dir vor du wachst am Morgen mit einem Gefühl der Traurigkeit, Antriebslosigkeit und Minderwertigkeit auf. Du hast es gerade so aus dem Bett geschafft bist aber kraftlos und unkonzentriert. Du bewältigst so gut es geht deine täglichen Aufgaben. Zusätzlich plagen dich Panikattacken und du kommst nicht einmal in der Nacht zur Ruhe, weil du nicht schlafen kannst und immer wieder aufwachst. Mit diesen und vielen weiteren Symptomen müssen sich Menschen, die an einer Depression erkrankt sind, jeden Tag auseinandersetzen. In diesem Blogbeitrag wirst du die wichtigsten Eckpunkte zum Thema Depression erfahren und welche große Rolle die mediterrane Ernährung dabei spielen kann.

Kategorien
Allgemein Lipödem Sport

Interview mit Dr. Martin Barsch: Laufen mit Lipödem

Das Thema „Laufen mit Lipödem“ ist ein sehr gefragtes Thema. Um Mythen aus dem Weg zu schaffen, habe ich Dr. Martin Barsch interviewt und ihm die gängisten Fragen von unseren Lipödempatientinnen gestellt.

Interview mit Dr. Martin Barsch

Kategorien
Ernährungswissen Gastblogger Rezepte Saisonales Studentenblogger

Saisonobst: Marille

Marille – sommerliches Obsthighlight

Pflanzenkunde und Saison 

Alexander der Große brachte die Marille von China nach Europa. In Deutschland ist die Marille unter der Bezeichnung Aprikose bekannt. Botanisch gesehen zählt die Steinfrucht zu den Rosengewächsen. In der Wachau, dem Hauptanbaugebiet hierzulande, werden jährlich 85% der Marillen geerntet. Marillen reifen nicht nach der Ernte nicht nach und sollten daher reif gekauft werden. Die Früchte aus heimischem Anbau sind von Juli bis August erhältlich. Eine optimale Reife lässt sich an einem saftigen Fruchtfleisch erkennen.