Kategorien
Ernährung Ernährungswissen Rezepte

Superfood Topfen

Wir sind beide totale Topfen Fans und deshalb wollten wir gerne einen Blogbeitrag über das heimische Superfood schreiben. Topfen wird bei uns gerne zum Backen, für Shakes oder auch für herzhafte Rezepte verwendet. In diesem Beitrag werden wir ein paar spannende Fakten zum Thema Topfen mit dir teilen und natürlich stellen wir auch unsere liebsten Topfen Rezepte vor!

Superfood Topfen Fakten

Topfen ist ein Milchprodukt mit besonders niedrigen Fettanteil und sehr hohen Eiweißanteil (ca. 12 g EW pro 100g). Der hohe Eiweißanteil unterstützt dich beim Muskelaufbau und sättigt dich auch länger. Wie du vielleicht schon weißt, finden wir Eiweiß ganz ganz wichtig 🙂 . Wir empfehlen eine Hand voll hochwertiges Eiweiß pro Hauptmahlzeit, z.B. 2 Eier, 100 g Tofu, 80 g Linsen/Bohnen roh, 1 Fleisch/Fischfilet etc.

Zum Thema Eiweiß: Es gibt 20 Aminosäuren und 9 davon sind essentiell. Topfen enthält alle 9 essentiellen Aminosäuren und versorgt deinen Körper somit mit Aminosäuren, die du selbst nicht herstellen kannst. Topfen ist reich an der Aminosäure Casein, welches langsamer verdaut wird und deine Regeneration nach dem Training fördert. Außerdem ist das weiße Superfood auch reich an der Aminosäure Glutamin. Glutamin ist ein wichtiger Baustoff für Haut, Haare, Nägel und auch Muskeln. Wir ersetzen übrigens gerne das Proteinpulver mit dem eiweißreichen Powerfood. Dazu mischen wir einfach eine halbe Packung (125g) Topfen mit etwas Wasser und zum Beispiel Tiefkühlbeeren.

Enthaltene Mikronährstoffe: Calcium, Phosphor, Magnesium und B- Vitamine.

Hier findest du einen ausführlichen Beitrag über Calcium:

Topfen enthält auch wertvolle Milchsäurebakterien, welche eine gesunde Darmflora unterstützen.

Hier findest du einen Blogbeitrag zum Thema Proteine:

Fettarm, 20% oder 40% F.i.T, welcher Topfen soll’s denn sein?

Vielleicht ist dir bereits aufgefallen, dass beim Topfen immer F.i.T dabei steht ? Fett in der Trockenmasse ist der Teil eines Nahrungsmittels, der nach Abzug des Wassergehalts übrig bleibt. Kennt man außerdem den absoluten Fettgehalt des Produktes, kann man den prozentualen Anteil des Fetts in der Trockenmasse berechnen. Klingt verwirrend, wir empfehlen einfach den Fettgehalt pro 100g auf der Verpackung zu lesen. Zum Beispiel hat dann ein Topfen mit 20% F.i.T 4 g Fett pro 100g und ein 40% F.I.T demnach 10g Fett. Wir verwenden meistens den Magertopfen für die Shakes, da weniger Fett auch mehr Eiweiß bedeutet. Zum Backen greifen wir gerne auch zu einem 20% F.i.T. Keine Angst vor dem Fett übrigens, denn 4 g Fett sind auch nicht viel.

Hier findest du einen ausführlichen Blogbeitrag zum Thema Light Produkte:

Wie schaut es mit der Menge aus? Wie viel Topfen sollte man eigentlich maximal essen?

Auf unserem Instagram Account haben wir euch nach Fragen gebeten und jemand hat gefragt „Ist eine Packung Topfen am Tag zu viel?“

Hierzu ein klares Nein. 1 Packung am Tag ist völlig in Ordnung. Achte darauf, dass du deine Eiweißportionen gut über den Tag verteilst, da es dann leichter aufgenommen und weiterverarbeitet werden kann. 1 Packung (250g) Magertopfen liefert etwas über 30 g Eiweiß. Neue Untersuchungen deuten darauf hin, dass unser Körper um die 40g Eiweiß auf einmal gut verwerten kann.

Rezepte

Käse-Kräuter-Topfenknödel mit Kräutersauce

4 Portionen
Zutaten für die Knödel

  • 100 g Parmesan
  • 250 g Magertopfen
  • 2 Eier
  • 30 g Vollkorn-Mehl
  • 50 g Semmelbrösel
  • Prise Salz
  • 2 Esslöffel Kräuter

…für die Sauce

  • 30 g gehackte Kräuter
  • 160 ml Gemüsesuppe
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Mehl
  • Salz
  •  Muskatnuss
  • (2 EL Sauerrahm)

1.  Für die Knödel den Käse reiben, dann alle Zutaten rasch verrühren und 1 h im Kühlschrank rasten lassen.

2.  Währenddessen für die Sauce die Zwiebel fein würfeln und mit dem Öl glasig dünsten.

3.  Die Zwiebel mit dem Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz köcheln lassen. Am Schluss die Kräuter beimengen.

4.  Aus der Topfenmasse mit nassen Händen 8 Knödel formen. In kochendes Salzwasser geben und 15 Min. ziehen lassen.

5.  Die Sauce mit Salz und Muskatnuss abschmecken.

6.  Die Knödel mit der Kräutersauce servieren. 

Weitere Topfen- Rezepte von unserem Blog:

In unseren Büchern findest du auch noch weitere Rezepte mit Topfen:

Alles Liebe

Jasmin & Carmen

close

Newsletter - Verpasse keine NEWS

2 Antworten auf „Superfood Topfen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code