Kategorien
Rezepte Sporternährung Studentenblogger

Selbstgemachte Fruchtschnitten

Letzte Woche habt ihr bereits einen Einblick in die Sporternährung beim Wandern bekommen! Die liebe Bernadette hat schon einige schmackhafte Rezepte mit euch geteilt, welche optimal für einen Snack beim Sport geeignet sind. Heute möchte sie gerne mit euch ein Rezept für selbstgemachte Fruchtschnitten teilen!

Hier findest du den Beitrag von letzter Woche:

Die selbstgemachte Fruchtschnitte für schnelle Energie

  • 40 g getrocknete Marillen
  • 40g getrocknete Zwetschken 
  • 20 g Rosinen
  • 30 g Haferflocken
  • 75 g Nüsse (Nussmischung mit Walnüssen, Cashewnüssen, Mandeln und Haselnüssen)
  • 2 TL Backkakao
  • 2-3 EL Einweichwasser
  • 4 Stück viereckige Oblaten (oder alternativ auch runde Oblate)

Die Trockenfrüchte über Nacht einweichen. Dann die Trockenfrüchte und die Nüsse mit einem Messer zerkleinern und mit den restlichen Zutaten im Kutter oder in einem hohen Gefäß mit dem Pürierstab vermixen. Die Flüssigkeit löffelweise hinzugeben, denn die Masse sollte nicht zu weich werden, da es sonst sein kann, dass sich die Oblaten auflösen. Es sollte eine feste, klebrige Masse entstehen, die sich formen lässt. Die Masse ca. einen halben Centimeter dick auf eine Oblate aufstreichen und das Ganze mit einer zweiten Oblate bedecken. Die Masse reicht für zwei eckige Oblaten. Danach mit einem Buch beschweren, damit der Riegel später hält. Nach 30 Minuten die Oblaten in beliebig große Stücke schneiden und genießen.

Auch die Riegel halten gekühlt ca. eine Woche lang. 

Falls du auf der Suche nach Pre & Post Workout Snacks bist, dann ist unser neues Ebook genau richtig für dich!

Dieser Blogbeitrag wurde von unserer Praktikantin Bernadette Strasser geschrieben!

Bernadette Strasser
close

Newsletter - Verpasse keine NEWS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code