In 80 Tagen um die kulinarische Welt: Teil 1 Südafrika

Wir wollen Euch mit auf eine spannende Reise nehmen. Wir starten mit unserer Blogserie „In 80 Tagen um die kulinarische Welt“ und eröffnen die Blogreihe mit dem ersten Beitrag: Südafrika! Für die 80-tägige Reise haben wir uns tolle Unterstützung von Powerfrauen und lieben Kolleginnen geholt, denn gemeinsam sind wir stärker und erreichen viel mehr. Seid gespannt!

Was erwartet euch bei dieser Blogreihe?

In den nächsten 80 Tagen erwartet Euch ein kulinarisches Reisevergnügen. Wir reisen von Afrika über Asien bis Amerika und zurück nach Europa. Mit an Board sind Sabrina Egg (joyfood.at), Christina Schierlinger- Brandmayer (kitchentherapies.at) & Vanessa Brandl (diediaetologin.at)! Ihr werdet Beiträge auf unserem Blog und auf dem Blog unserer Powerkolleginnen finden. Jeder von uns wird eine kleine Zusammenfassung über das jeweilige Land schreiben und dazu auch ein traditionelles Rezept liefern. Wir werden Euch immer auf Instagram und Facebook auf die Beiträge von unseren Powerkolleginnen aufmerksam machen, damit Ihr nichts verpasst. Gerne kannst Du dich auch für unseren Newsletter anmelden, so entgeht Dir garantiert nichts.

SÜDAFRIKA

Ich, Jasmin, bin der Südafrikafan unter uns. Im Dezember 2017 war ich bereits zum Dritten mal in Südafrika. Ich habe mich in dieses Land verliebt. Am schönsten finde ich Kapstadt, aber Südafrika hat noch viel mehr zu bieten.

Im Dezember haben wir einen Roadtrip von Kapstadt bis zum Addo Nationalpark , über die Garden Route, gemacht. Auf der Garden Route gibt es einiges zu sehen. Unser erster Stopp war Nature’s Valley. Nature’s Valley bietet wunderschöne Strände und auch atemberaubende Naturwunder. 

Unser nächster Stopp war der Addo Nationalpark. Eine Safari zu machen war schon immer mein Traum. Es ist wirklich beeindruckend alle Tiere in der freien Natur zu erleben.

In Kapstadt gibt es für mich eine Must-See Liste. Dazu zählen: den Table Mountain zu wandern, den Secret (Cliffton 1st)  Beach zu erkunden, eine Sonnenuntergang Wanderung auf den Lions Head zu machen, die Pinguine in Simons Town  (Boulder’s Beach) zu besuchen, eine Kayaktour mit Delphinen von Kapstadts Wasserfront zu machen und sich einen Samstags Brunch beim Old Biskuit Mill Markt zu gönnen.

Die KULINARISCHE Seite Südafrikas

Die Südafrikaner sind bekannte Fleischesser und lieben es zu „braaien“. Braai ist das afrikanische Wort für Grillen. Braai ist in der Tat ein sehr beliebter Teil der südafrikanischen Kultur, aber trotzdem kein simples BBQ. Es gibt sogar einen Tag, der danach benannt ist, nämlich der „National Heritage Day“ (Braai Day) (24. September). Gegrillt wir auf glühenden Holzkohlen mit einem Grillrost. Vom Fleisch über Braaibrot bis hin zum Maiskolben & anderen Gemüsesorten wird wirklich alles gegrillt und es schmeckt echt lekker (afrikanisch für lecker).  Auch der Butternusskürbis ist eine Leibspeise in Südafrika, vor allem beliebt ist der gefüllte Butternusskürbis. Bekannte Desserts sind zum Beispiel Milktart, Cheesecake, Bananenbrot , Pudding (Malva Pudding) und Zitronenkuchen.

REZEPT

Wir sind beide riesengroße Cheesecakefans, darum haben wir uns für das Milktart Rezept entschieden. Es schmeckt ähnlich wie Cheesecake, hat aber eine andere Konsistenz. Wir haben noch ein Blaubeermus als Glasur verwendet.

MILKTART MIT HEIDELBEERMUS

Zutaten:
1 Packung Blätterteig
750 ml Milch
125 g Zucker
4 Eier
1 Esslöffel geschmolzene Butter
2 Esslöffel Maisstärke
1 Esslöffel Weizenmehl
1 Esslöffel Vanille-Pudding-Pulver
1 Packung Heidelbeeren tiefgefroren
1/2 Teelöffel Süßstoff
etwas Zimt

Kochanleitung:

  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Die Tartform einölen und den Blätterteig darin auslegen.
  3. 6 Esslöffel von der Milch mit der Maisstärke, dem Puddingpulver und dem Weizenmehl verquirlen.
  4. Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Zucker zu einem Schnee schlagen.
  5. Restliche Milch mit Butter, Zimt, Vanilleschote und Salz aufkochen lassen.
  6. Etwas davon zum Teig geben, glatt rühren und unter ständigem Rühren unter die heiße Milch rühren.
  7. Die Hälfte vom Zucker  zugeben, weiter rühren und aufkochen lassen. Dann vom Herd nehmen.
  8. . Eigelbe nach und nach unter die heiße Masse rühren.
  9. Den Schnee vorsichtig unter die Masse ziehen.
  10. Auf den Blätterteig geben und im vorgeheizten Ofen bei 180° ca. 30-40 Min. goldbraun backen. Im halb geöffneten Ofen abkühlen lassen. Mit Zimtzucker bestreut lauwarm servieren.Lasst es Euch schmecken.

 

Den nächsten Beitrag findet ihr bei der lieben Vanessa – seid gespannt, denn sie schreibt über Asien (diediaetologin.at).

PS.: Du bäckst eines unserer Rezepte nach oder hast selbst Rezepte, die in diese Kategorie passen? Teile diese mit uns und verwende den Hashtag #in80tagen. Wir werden diese in unserer Instagram-Story teilen und das Beste Bild wird auf unserem Feed re-geposted.

Liebe Grüße

Jasmin & Carmen

 

Ein Gedanke zu „In 80 Tagen um die kulinarische Welt: Teil 1 Südafrika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*