Mohn: die kleine runde Nährstoffbombe

Jeder kennt die leuchtendroten Felder, die im goldenen Glanz des Spätsommerabends zum Träumen einladen: der Mohn. Aber nicht nur der Anblick ist traumhaft, sondern auch der Geschmack.  Und warum Mohn als wahre Nährstoffbombe gilt und vor Osteoporose schützen kann, erfährt ihr diesmal in dem Artikel.

Studentenblogger als Gastblogger

Mit diesem Artikel gehen wir in eine weitere Runde unserer Serie dem „Studentenblog“. Alle 3 Wochen dienstags erscheint ein neuer Artikel einer/s StudentIn der Diätologie oder Ernährungswissenschaft. Unter der Rubrik Studentenblog findet ihr alle Artikel. Diesmal berichtet Studentin Manuela warum Mohn zukünftig in eurem Speiseplan nicht mehr fehlen darf und sie verrät uns auch ihr Lieblingsrezept mit Mohn.

Mohn – ein neu entdecktes Powerfood

Mohn gilt in Europa als eine der ältesten Kulturpflanzen. Häufig wurde er gegen Nervosität oder als Schlafmittel eingesetzt. In den Köpfen ist Mohn als Suchtmittel verankert, welcher suchterzeugendes Morphin enthält. Jedoch ist der Gehalt an Morphin in unserem Speisemohn unbedenklich. Wir können die kleinen Samen also ohne Bedenken genießen – und das sollten wir auch!

Nährstoffbombe Mohn

Mohn besteht zu stolzen 20 Prozent aus Eiweiß und zu knapp 30 Prozent aus ungesättigten Fettsäuren. Außerdem hat der Mohnsamen einen hohen Gehalt an Mineralstoffen, wie Calcium, Magnesium und Kalium, welche für viele lebensnotwendige Vorgänge in unserem Körper zuständig sind. Bereits 100 g Mohnsamen würden den Tagesbedarf an Calcium, Magnesium und Eisen decken!

Mit einer Portion* Mohn deckt man ..

  • die Hälfte des täglichen Bedarfs an Calcium
  • ein Drittel des täglichen Bedarfs an Magnesium
  • ein Drittel des täglichen Bedarfs an Eisen

*Die Österreichische Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine tägliche Aufnahme von ca. 30 g Samen

Ein top Calcium-Lieferant

Besonders hervorzuheben ist der Calciumgehalt des Mohns. Die meisten von uns kennen Calcium als wichtigen Nährstoff in den ersten Jahren des Lebens, der unsere Knochen stärkt. Doch der Mineralstoff trägt unser ganzes Leben dazu bei, den Knochen zu erhalten. Diese Eigenschaft kann uns vor Osteoporose zu schützen.

Osteoporose ist eine Erkrankung, bei der es zum krankhaften Abbau der Knochenmasse kommt. Sie verursacht schmerzhafte Knochenbrüche. Häufig sind Wirbelkörper, Handgelenke oder Hüftknochen betroffen. Laut der einer Studie aus dem Jahr 2006 erleidet jede zweite Minute eine Osteoporose-Patientin/ein Osteoporose-Patient eine Fraktur.

Man kann der Krankheit zum einen durch Bewegung und zum anderen mit einer ausreichenden Calciumversorgung durch die Ernährung vorbeugen. Calcium ist z. B. in Milch und Milchprodukten, sowie in calciumreichen Mineralwässern enthalten. Und wie ihr jetzt wisst, auch im Mohn – denn mit zwei gehäuften Esslöffeln Mohnsamen deckt man beinahe die Hälfte des täglichen Calciumbedarfs (der Calciumbedarf eines Erwachsenen liegt bei 1000 mg pro Tag). Zum Vergleich; eine Portion Milch, Joghurt oder Käse liefert dem Körper ca. 300 mg.

Fazit

Eine gesunde Ernährung besteht aus einer Vielfalt an Nahrungsmitteln, die unserem Körper Gutes tun. Mohnsamen werten unsere Ernährung mit wichtigen Mikronährstoffen auf und tragen zu einem gesunden Leben bei.

 

Mohn-Erdbeer Pancakes

Neben den klassischen Mohnnudeln , zeigen wir euch, wie ihr Mohn noch verwenden könnt. Manuela teilt ihr liebstes Pancake-Rezept mit uns.

1 Portion

Zutaten

 

Zubereitung
1 Ei

1 Prise Salz

100 g Skyr

1 Schuss Mineralwasser

3 EL Vollkornmehl

3 EL Mohn

1 Msp. Backpulver

100 g Erdbeeren

 

zusätzlich

Handmixer

Beschichtete Pfanne

½ TL Öl (zB. Haselnussöl)

Küchen-Pinsel

Schöpflöffel

Für die Pancakes zunächst die Erdbeeren würfeln.

Nun das Eiklar vom Dotter trennen.

Das Eiklar mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen.

Den Dotter mit Skyr und einem Schuss Mineralwasser glattrühren.

Jetzt Mehl, Mohn und Backpulver dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren.

Zum Schluss den Eischnee locker unter den Teig heben.

Eine beschichtete Pfanne erhitzen, das Öl mit dem Pinsel gut in der warmen Pfanne verstreichen.

Pro Pancake ca. einen halben Schöpflöffel voll Teig in die Pfanne geben und Erdbeeren darauf verteilen.

Nach einigen Minuten wenden und in der Pfanne fertig backen.

 

 

 

Benefits

Durch die Beeren und das Mehl werden die Inhaltsstoffe der Pancakes so aufgewertet, dass dein Körper das Calcium sofort verwenden kann!

Nährwerte                      440 kcal | 32 g Eiweiß | 21 g Fett |29 g Kohlenhydrate | 11 g Ballaststoffe

Mineralstoffgehalt        590 mg Calcium | 170 mg Magnesium | 6 g Eisen

 

Über die Autorin

Manuela Bernroitner ist 21 Jahre alt und studiert im 4. Semester Diätologie in Innsbruck. Für die gebürtige Oberösterreicherin stand schon früh fest, dass sie im Bereich Ernährung und Medizin tätig sein will. Dabei verfolgt sie stehts ein Ziel: Sie will das Bewusstsein der Bevölkerung für die Wirkung von Nahrung schärfen – durch die richtige Auswahl der Lebensmittel kann den Menschen viel Leid erspart werden. Essen kann uns fit halten oder krank machen, die Entscheidung liegt bei uns! Wie bereits Hippokrates meinte: „Lass Nahrung deine Medizin sein und Medizin deine Nahrung!“

Manuela Bernroitner

 

supervised by Carmen & Jasmin Klammer

Literatur

Elmadfa, I.; Aign, W.; Muskat E.; Fritzsche D.: Die große GU Nährwert Kalorien Tabelle. München: Gräfe und Unzer Verlag

Bischoff-Ferrari, H.A. (2018): Mangelernährung und Osteoporose. In: Biesalski, Hans-Konrad; Bischoff, Stephan C.; Pirlich, Matthias; Weimann, Arved (Hg.) (2018): Ernährungsmedizin. Nach dem Curriculum Ernährungsmedizin der Bundesärztekammer. Unter Mitarbeit von Michael Adolph, Jann Arends, Ulrike Arens-Azevêdo, Christine von Arnim, Heike A. Bischoff-Ferrari, Hansjosef Böhles und Luzia Valentini. 5., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart, New York: Georg Thieme Verlag. S. 937 – 943

Häussler B.; Gothe H.; Mangiapane S.; Glaeske G.´; Pentka L.; Felsenberg D (2006): Versorgung von Osteoporose-Patiente in Deutschland. Ergebnisse der BoneEVA-Studie. In Deutsches Ärzteblatt 103 (39), S. A-2542. Online: https://www.aerzteblatt.de/archiv/52863/Versorgung-von-Osteoporose-Patienten-in-Deutschland

Schreibe einen Kommentar