New York für Foodies

Wir haben uns dieses Jahr einen Traum erfüllt und sind nach New York geflogen. Es wird definitiv nicht  das letzte Mal gewesen sein, denn wir planen schon wieder unsere nächste Reise. Christmas Shopping in New York schwebt uns vor. Was New York kulinarisch zu bieten hat und welche Tipps wir als passionierte Foodies geben können, erfährt ihr in diesem Artikel.

Essen und Trinken in New York

Für uns beide war diese Reise das erste Mal überhaupt in Amerika. New York City, bekannt aus vielen unserer Lieblingsserien, und die Stadt die niemals schläft. Kaum zu glauben, dass wir tatsächlich diese atemberaubende Stadt besuchen durften. Den Lifestyle und Flair haben wir völlig aufgesogen, Grund genug um mit Euch unsere Restauranttipps für Essen und Trinken in New York zu teilen.
( Alle Fotos sind von uns – geschossen mit Sony Alpha 6000)

Gesunde Ernährung in Amerika?

Wir bereiteten uns mental vor mit dem Gedanken, dass gesünderes und vollwertiges Essen in dieser Woche etwas schwer werden könnte bzw. hatten wir ehrlich gesagt ein kleines Vorurteil gegenüber Amerika und deren Kulinarik. Aber wir waren total positiv überrascht von der Stadt, hier gibt es alles was trendig ist und was bald bei uns „IN“ werden wird. Der Zugang zu leckerem und ausgewogenen Essen war sehr einfach, vor allem was die „Take-away Speisen“ betrifft. Die meisten Österreicher greifen in der Mittagspause zu dem klassischen Fast-Food wie Wurstsemmel und Co., da es oftmals nicht wirklich so viel Auswahl gibt. In New York ist die Auswahl an gesundem Fast-Food immens groß, dass man sich oft nur schwer entscheiden kann. Wir haben uns sofort in den Lifestyle eingelebt und waren begeistert, wie einfach es eigentlich sein könnte, wenn es dementsprechende Angebote gibt. Natürlich muss auch an dieser Stelle gesagt werden, Essen und Restaurantbesuche haben in New York seinen Preis, aber dafür bekommt man Einiges geboten.

Tipps für Foodies

Im Folgenden fassen wir die besten Restaurant- und Essenstipps und unsere persönlichen Highlights für Euch zusammen.

Ihr habt dieses Restaurant bestimmt schon in einigen Filmen gesehen und daher ist es schon alleine deswegen einen Besuch wert. Dort in erster Reihe sitzen, mit Blick auf den See im Central Park und sich einen kurzen Moment wie ein Star fühlen. Wir können dort den Cheeseburger wirklich wärmstens empfehlen.

  • Eataly– Eataly ist eine Mischung aus italienischem Supermarkt und italienischem Restaurant. (Eataly NYC Flatiron, 200 5th Ave) Es gibt 2 Lokale. Wir empfehlen das beim Flatiron Building, denn dort ist es eher wie eine große Essenshalle. Es gibt verschiedene kleine Stände oder auch Lokale in der Halle.
  • Cheesecake
    Wie viele von euch wissen lieben wir Cheesecake (vor allem Jasmin – sie hat einfach jeden Tag einen Cheesecake dort gegessen und sich durchprobiert). Unser Lieblingsrezept findet ihr hier!  In diesem Blogbeitrag erfährt Ihr auch unsere Tips für den besten Cheesecake in New York.
  • The Harold – an american bistro- Das Restaurant Harry ist das perfekte Lokal für einen ausgefallenen Brunch oder auch für ein leckeres Mittagessen. Es befindet sich in der Nähe vom größten Kaufhaus = Macys.
  • Frühstück : Wir haben uns fast täglich den Morgen mit Pancakes versüßt. Am Besten ist es, einfach jeden Tag ein neues Lokal auszuprobieren. Es gibt soooo viele gute Lokale.

  • Bagels: In New York gibt es ja bekanntlich die besten Bagels. Bagels gibt es an jeder Ecke. Wir können Murray’s Bagels sehr empfehlen.
  • Sushi: Unser Geheimtipp: Für Spätesser gibt es im Itsu Sushi ab 21: 00 Uhr minus 50 % auf alle Sushi. (530 7th Ave, New York, NY 10018, USA)
  • Joe and the juice: Bei Joe and the juice haben wir uns gerne unseren Espresso am Nachmittag gegönnt. Unser Nachmittagstief haben wir mit einem Powersmoothie entgegen gewirkt. Joe and the juice ist eine große Kette in New York.
  • Der Magnum Store: Der Magnum Store ist ein absolutes Muss für alle Eisliebhaber. Dort kann man sich das Eis selbst zusammen stellen lassen. Ihr könnt zwischen Vanille- oder Schokoeiscreme wählen und dann euer Toping wählen. Das Eis schmeckt einfach unglaublich. Wir haben uns für Vanilleeiscreme mit weißer Schokolade, Himbeeren, Erdnussbutterdrops und Rosenblüten entschieden. (132 Spring Street, New York, NY 10012)

 

Nachteil an Take-Away

Einen großen Minuspunkt gibt es allerdings was die Take-Away Restaurants/Cafés betrifft: Auch wenn man direkt im Lokal seine Speisen essen möchte, man bekommt immer nur Plastikgeschirr und -besteck. Anfangs dachten wir, dass war nur zufällig in den ersten beiden Lokalitäten so, aber das zog sich bei unseren Frühstücksbesuchen den ganzen Urlaub durch. Der Müll der dadurch entsteht, ist enorm.

PS.: Wenn man es genau nimmt, seht ihr bei den Restaurantaufzählungen Werbung, da wir Empfehlungen aussprechen. Allerdings handelt es sich hier um unsere eigene persönliche Meinung. Wir haben jeden einzelnen Besuch selbst bezahlt.

Weitere Bilder findet ihr auf unserem Instagram Account hier!

 

Wir wünschen euch viel Spaß in New York und freuen uns auf euer Feedback.

Carmen & Jasmin

Schreibe einen Kommentar