Frühstückskick to go: Kokosbrownies

Wir sind beide absolute Schokofans. Wer kann schon zu einem schokoladigen Frühstückskick „Nein“ sagen? Selbst die Frühstückmuffeln unter euch werden diesem Rezept für die leckeren Kokosbrownies nicht widerstehen können.

ZUTATEN:
für 12 Stück

  • 2 Esslöffel Erdnussöl
  • 1 Esslöffel Zimt (wir verwenden den Cassia Zimt von Sonnentor
  • 1 Handvoll Datteln entkernt
  • 1/2 Handvoll Feigen
  • 200 g Erdnussbutter (wir lieben die von myprotein
  • 100 g Apfelmus
  • 5 Esslöffel Kürbiskerne
  • 1 Esslöffel Sesam
  • 6 Esslöffel gepuffter Amaranth
  • 3 Esslöffel  gehackte Nüsse (wir haben Mandeln verwendet) 
  • 1 Tafel Zartbitterschokolade (70-80% Kakaoanteil) 
  • 4 Esslöffel Kokosraspeln

ZUBEREITUNG:

  1. Die Datteln klein hacken und mit dem Erdnussöl & der Erdnussbutter in einem Topf leicht köcheln. Immer wieder umrühren.
  2. Erdnussmasse beiseite stellen.  Mandeln hacken und mit gepufftem Amaranth, Zimt, Sesam und Kürbiskernen unter die Masse mischen und alles gut verrühren.
  3. Eine Form mit Backpapier auslegen, Masse gleichmäßig verteilen und in den Kühlschrank geben.
  4. Die Zartbitterschokolade hacken und in einem Topf erhitzen, damit sie flüssig wird. Am Besten über einem Wasserbad, dann brennt nichts an.
  5. Die flüssige Schokolade über die Masse gießen und glatt streichen.
  6. Darauf die Kokosflocken (wir haben die Kokosflocken vorher noch ein bisschen angeröstet) verteilen und für ca. 1-2 Stunden in das Gefrierfach geben.
  7. Brownies in quadratische Stücke schneiden und genießen.

 

 

Hier findest du auch ein Rezept für saftige & leckere Brownies (zuckerfrei) mit unserer Geheimzutat!

 

Liebe Grüße

Jasmin & Carmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*