Köstliche Maronitorte

Wer noch auf der Suche nach einer Nachspeise für das Silvester Dinner ist, der ist bei uns richtig: Wie wäre es mit einer Maronitorte? Maroni sind der Hit im Winter und dürfen auch nicht in der eigenen Küche fehlen. Wir sind ausgesprochene Maroni-Fans und verpackt mit Schokolade macht sie unwiderstehlich. Sie punkten außerdem mit tollen Nährwerten.

Maroni – Idealer Snack

Maronen, oder auch Edelkastanien genannt, sind stärkereiche Nussfrüchte  (daher dieses leicht süßliche Aroma) und enthalten reichlich Ballaststoffe. Sie sind außerdem kalorien- und fettärmer als Nüsse. Zudem liefern sie verglichen zu anderen Nüssen einen hohen Anteil an Vitamin C (27 mg in 100 Gramm). Maronen sind aufgrund enthaltenen B-Vitamine ideal für die geistige Fitness und daher ein toller Zwischensnack (eine handvoll).

In 100 Gramm stecken 196 kcal, 3,4 g Eiweiß, 1,9 g Fett, 41,2 g Kohlenhydrate und 8,4 g Ballaststoffe (vlg. GU Nährwerttabelle 12/13).

Zum Rezept: Maronitorte

Die Torte kommt ganz ohne Mehl aus, daher ist sie auch glutenfrei. Und nun zum Rezept:

Zutaten:

  • 500 g vorgegarte Maroni
  • 250 ml Milch
  • 5 große Eier
  • 100 g geriebene Mandeln
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 80 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 80 g Butter
  • Schale 1 Bio-Zitrone
  • 50 g Zartbitterschokolade für die Glasur

Kochanleitung:

  1. Backofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Tortenform mit Backpapier auslegen.
  2. Maroni 15-20 Minuten lang in der Milch köcheln, bis sie weich sind. Danach abgießen und mit einer Kartoffelpresse pressen. (Nicht zu viel Maroni auf einmal in die Presse geben, sonst benötigt man Superkräfte, um diese zu pressen :D)
  3. Die Eier trennen. Eigelb mit Zucker und Vanillezucker 4 Minuten schaumig rühren. Die weiche Butter und Zitronenschale unterrühren.
  4. Die Schokolade fein hacken.
  5. Die Mandeln und die gehackte Schokolade mit dem Maroni-Püree vermischen. Die Schokoladen-Nuss-Maroni-Mischung einrühren.
  6. Eiklar zu steifem Schnee schlagen und ebenfalls unterheben.
  7. Die Masse auf der vorbereiteten Form verteilen und glatt verstreichen.
  8. Im Ofen ca. 50 Minuten backen (Nadelstichprobe).
  9. Den Kuchen auskühlen lassen.
  10. Schokolade mit etwas Butter zum Schmelzen bringen und die Glasur anschließend auf dem Kuchen verteilen.


Tipp: Am besten schmeckt die Maronitorte, wenn sie länger ziehen kann. Daher am Vortag bereits backen, mit Schokolade überziehen und stehen lassen.

 

Gutes Gelingen und alles Liebe.

Carmen & Jasmin

Schreibe einen Kommentar