Friday Facts: Trockenfrüchte

Es ist wieder so weit mit unseren Friday Facts. Heute starten wir in die zweite Runde mit dem Thema Trockenfrüchte.

Versteht uns nicht falsch, Trockenfrüchte sind nicht ungesund bzw. wir wollen auch nicht sagen, dass Trockenobst jetzt tabu ist. Dieser Blogbeitrag sollte Dir nur einmal zeigen, wie viel Zucker eigentlich in einem getrockneten Obst steckt.

Die Auflösung:

3 Stück getrocknete Früchte enthalten so viel Kalorien wie eine Handvoll frisches Obst. Schockierend nicht? Der Zuckergehalt von Trockenobst ist sehr hoch, da beim Trocknen das Wasser stark reduziert wird. 3 kleine Stücke Marillen enthalten 12 g Zucker.  Das ist ca. so viel wie in 1 Rippe Vollmilchschokolade.

Hier die Details:

Frische Marillen

pro 100 g
Kalorien: 43 kcal
Fett: 0,1 g
Kohlenhydrate: 8,5 g
Eiweiß: 0,9 g
Ballaststoffe: 1,5 g
Kalium: 280 mg
Calcium: 17 mg
Magnesium: 9 mg
Vitamin C: 10 mg

 Getrocknete Marillen

pro 100 g
Kalorien: 240 kcal
Fett: 0,1 g
Kohlenhydrate: 47,2 g
Eiweiß: 5 g
Ballaststoffe: 17,6 g
Kalium: 1306 mg
Calcium: 82 mg
Magnesium: 50 mg
Vitamin C: 4,4 mg

Trockenobst sollte luftig und trocken aufbewahrt werden, da eine weitere Austrocknung oder ein Aromaverlust unerwünscht sind.  Vitamin C ist sehr hitze- und luftempflindlich und geht während des Trocknens verloren. Manchmal kommt Schwefeldioxid als Konservierungsmittel zum Einsatz, um den Bräunungsprozess zu verhindern, dies wiederum für so manche Allergiker zu einem Problem werden könnte. Außerdem eignet sich Trockenobst aufgrund des hohen Fruktoseanteils nicht für Personen, die an einer Fruktoseintoleranz leider. Trockenfrüchte weisen auch einen hohen Kaliumgehalt auf, dies von Nierenerkrankten gemieden werden sollte. Trockenfrüchte punkten aber dafür mit einem hohen Ballaststoffanteil. Da sie schnell Energie liefern, können sie im Sport z.B. beim Wandern als guter Energielieferant zum Einsatz kommen.

Nichtsdestotrotz unser Zucker Fazit: Getrocknetes Obst ist reich an Zucker und sollte daher eher als Süßigkeit betrachtet werden. Frisches Obst ist demnach die besser Wahl. .

ACHTUNG: Trockenfrüchte werden oft noch zusätzlich gezuckert,  daher sollte man beim Kauf auf die Kennzeichnung „Ohne Zuckerzusatz“ achten.

 

Eure

Carmen & Jasmin

Schreibe einen Kommentar